Zivile Konfliktbearbeitung und Abrüstung gefordert

Erklärung des Bundes für Soziale Verteidigung zum 8.Mai

Bund für Soziale Verteidigung - Pressemitteilung - 8. Mai 2015 - Am 8. Mai endete für Europa der 2. Weltkrieg, der über 60 Millionen Todesopfer gekostet und unvorstellbares Leid auch über die Überlebenden gebracht hat. Für Europa, nicht nur für Deutschland, war es der Tag der Befreiung von Nationalsozialismus und Krieg.

A new climate of peace

G7 pledges stronger joint commitment to addressing the climate risks faced by fragile states

International Alert - Press release - 17 April 2015 - Climate change is one of the biggest global security threats of the 21st century, and world leaders should put it at the forefront of foreign policy, according to a major new report commissioned by the G7 group, presented at the meeting of G7 foreign ministers in Berlin on 15 April 2015.

25 Jahre Friedenskreis Halle

Engagement für Zivile Konfliktbearbeitung speziell auch in Sachsen-Anhalt und Halle

Seit 25 Jahren engagiert sich der Friedenskreis Halle lokal, überregional und international für Gewaltfreiheit. Während in den ersten Jahren des Bestehens unter anderem die Beratung von Kriegsdienstverweigerern und der Aufbau eines Jugendbegegnungszentrums im bosnischen Jajce im Mittelpunkt der Arbeit standen, engagiert sich der Verein heute in den Bereichen Friedensbildung, internationalen Freiwilligendiensten und Friedenspolitik.

Chance verpasst, die tödlichen Fehler der Vergangenheit zu korrigieren

Amnesty International zum Ergebnis des EU-Gipfels zur Rettung schiffbrüchiger Flüchtlinge

Pressemitteilung - Amnesty International - 24.4.2015 (Berlin) - Zum Ergebnis des EU-Gipfels erklärt Selmin Çalışkan, Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland: „Auf dem EU-Gipfel wurde viel von der Rettung von Menschenleben gesprochen, aber wenig dafür getan.

Zivile Krisenprävention - anerkannt, aber nicht umgesetzt

Gemeinsame Pressemeldung von Plattform, Forum Menschenrechte, Konsortium ZFD und VENRO

Gemeinsame Pressemeldung - Köln/Berlin, den 05.02.2015 - Zivilgesellschaftliche Stellungnahme zum vierten Bericht der Bundesregierung über die Umsetzung des Aktionsplans „Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung“ - Netzwerke und Dachorganisationen der Zivilen Krisenprävention und Konfliktbearbeitung fordern die Bundesregierung zu einer aktiven und werteorientierten Friedenspolitik auf.